Heureka Konferenz: Auch in diesem Jahr wieder ein Pflichttermin im Berliner Startup Kalender

0

Die Startup Welt ist international. Erleben kannst du das zum Beispiel auf der Heureka in Berlin. In den letzten Jahren hat sie sich zu einem festen Bestandteil unter den Entrepreneurship Events in der Hauptstadt entwickelt.

Heureka stammt aus dem Altgriechischen und lässt sich mit „Ich habe gefunden“ übersetzen. Ein durchaus passender Name für eine Startup Konferenz, die seit 2011 Gründer, Startups, Investoren und andere Interessierte verbindet. Schwerpunkt der Heureka sind Early Stage Startups und der Bezug zum Digitalen. Insgesamt werden in diesem Jahr über 800 Teilnehmer erwartet.

Das Ziel der Konferenz wird dabei von den Machern so beschrieben:
„Junge Gründer und Startup-Interessierte zu inspirieren und auf ihren steinigen Gründerweg vorzubereiten, sowie sie mit Kapitalgebern und anderen Gründern auf internationalem Level zu vernetzen.“

Es geht also nicht nur um die Sonnenseiten der Startup-Szene, auch das Scheiten von Unternehmen und Ideen wird genauer beleuchtet. Finden kannst du auf der Heureka beispielsweise eine Reihe von spannenden Speakern und jede Menge Gelegenheiten zum networken, zum Beispiel auf der offiziellen Heureka Aftershow.

Das komplette aktuelle Programm findest du auf der offiziellen Seite der Konferenz.

Die Speaker auf der Heureka 2017

Am Start ist unter anderem Hubertus Bessau, einer der Co-Founder von mymuesli. Hubertus wird Einblicke in die Entwicklung des „Müslimisch“-Startups geben und auch über seine Entwicklung vom Gründer zum Investor reden. Hier geht es zum Interview mit Max Wittrock, Mit-Gründer von mymuesli. Auch Maxim Nitsche wird auf der Heureka sein. Er ist CEO von MATH 42, der Mathe App aus der Höhle der Löwen, welche für Schüler Mathenachhilfe endlich leicht verständlich umsetzen soll.

Ebenfalls sprechen wird Jan Beckers. Jan hatte bereits vor seinem 29. Geburtstag sechs erfolgreiche Unternehmen gegründet. Außerdem ist er ein Early Investor in Startups, zum Beispiel bei DeliveryHero oder Brands4Friends.

In einer Panel Diskussion geht es unter dem Titel „Berlin – Living in the Founders Paradise?“ um Berlin als Standort für Startups. Hier werden neben Jan Becker auch Maru Winnacker vom Oona Project, einem Hersteller von individuellen Handtaschen, und Gen Sadakene von EyeEm, einer Stockfoto und Bilderplattform, am Start sein.

Weitere Highlights auf der Heureka

Wieder mit dabei ist die Hardware Area, die den Schwerpunkt in diesem Jahr auf Mobility, Food und AI, also künstliche Intelligenz, legt. Außerdem wird es für ausgewählte Startups natürlich möglich sein, an einem Pitching Contest teilzunehmen. Die sechs besten Pitches erhalten die Möglichkeit, auf der Hauptbühne aufzutreten und sich nicht nur einem großen Publikum, sondern auch bei nationalen und internationalen Venture Capital Firmen vorzustellen.

Der Tag endet mit der Heureka Aftershow Party, auf der der Tag entspannt ausklingen kann.

Tickets für die Heureka Konferenz in Berlin

Für die Heureka kannst du dir nicht einfach ein Ticket kaufen, du musst dich dafür bewerben. Falls du Student bist, scheint das Ganze nicht übermäßig kompliziert zu sein. Dann bekommst du dein Ticket auch zu einem wesentlich niedrigeren Preis.

Weitere Ticket Kategorien gibt es für Startups und für alle anderen, die ein Interesse an der Heureka haben, zum Beispiel Investoren, Unternehmen oder Agenturen. Schnell sein lohnt sich in jedem Fall, denn noch bis zum 31. März gibt es den Eintritt zum Early Bird Preis. Tickets gibt es auf der offiziellen Seite der Heureka Konferenz.

Informationen zum Autor

Hannes Jarisch

Hannes ist Redakteur bei Startstories. Seine Brötchen verdient er als Online Entrepreneur und Blogger. Er besitzt einen Master in BWL und einen Bachelor in Politikwissenschaft.