Mahlzeit: Sieben Fragen Startup Pitch

0

Mahlzeit im Sieben Fragen Startup Pitch. Wie kam es zur Idee, wie funktioniert das Geschäftsmodell und welche Erfolge hat man schon erreicht? Im Sieben Fragen Pitch stellen sich Startups selbst vor – Entdecke sie auf Startstories! #SiebenFragenStartupPitch

Frage 1: Erklärt das Startup in drei Sätzen.

Der Vorsatz zur gesunden Ernährung wird im stressigen Berufsalltag regelmäßig auf die Probe gestellt. Unser Vollwert-Shake Mahlzeit bietet eine Lösung, wenn die Zeit und die Möglichkeit fehlt Essen selber zuzubereiten oder gesund Essen zu gehen. Das Pulver wird schnell und einfach mit Wasser im Shaker gemischt und wird ganz entspannt getrunken – wo immer man grade unterwegs ist.

Frage 2: Was ist die Idee hinter eurem Startup und wie ist sie entstanden?

Ein Freund von uns hat uns erzählt, dass er für stressige Aussendiensttage immer reines Proteinpulver im Handschuhfach dabei hat. Als promovierte Ernährungsphysiologin konnte Kerstin das nicht gut heißen, denn da fehlen wichtige Bestandteile einer vollwertigen Ernährung und damit startete dann die Diskussion um vollwertiges Essen unterwegs, zwischendurch oder im Alltag allgemein. Daraus haben wir dann mit Testtrinkern aus dem Bekanntenkreis eine vollwertige Pulvernahrung entwickelt.

Frage 3: Stellt euch und euer Team kurz vor!

Kerstin ist Biologin und hat im Bereich Ernährungsphysiologie promoviert und gearbeitet. Neben Ihrer wissenschaftlichen Karriere hat Sie sich immer schon für Werbedruck und -technik begeistert und ihre Kreationen über Online und Social Marketing verkauft. Ursula ist von Haus aus Betriebswirtin und war vor der Gründung als Unternehmensberaterin mit dem Schwerpunkt Strategie und Marketing selbstständig. Beide sind sehr aktiv in Netzwerken wie Mompreneur und Wirtschaftsjunioren.

Frage 4: Was sind bisher eure größten Erfolge und was waren eure absoluten Tiefpunke?

Unsere größten Erfolgsmomente waren mit Sicherheit der Produktlaunch an einer Konferenz und als die allererste Bestellung reinkam. Durststrecken gibt es immer wieder mal, frustrierend ist es wenn man viel Zeit in Wege investiert, die sich dann als sehr holprig erweisen oder sich als Sackgassen entpuppen.

Frage 5: Warum seid ihr überzeugt davon, erfolgreich sein zu können und wie wollt ihr das in der Zukunft erreichen?

Bisher waren Pulver-Shakes ein Produkt für Sportler oder um Abzunehmen. Wir sprechen mit unserem Shake Mahlzeit alle berufstätigen Frauen und Männer an, die auf gesunde Ernährung achten und gleichzeitig praktische und alltagstaugliche Lösungen suchen. Diese neue Kundengruppe hat ein großes Potential. Um dieses zu erreichen, wollen wir das Bedürfnis wecken und unsere Lösung bekannt machen. Dazu gehen wir dorthin wo unsere Kunden sind – online in Communities und offline bei Verkostungen.

Frage 6: Wie wird die derzeitige Marktsituation eingeschätzt? Wie schätzt ihr eure Konkurrenz ein?

Im Markt für Protein- und Abnehm-Shakes tummeln sich viele etablierte und neue Anbieter. Mit dem Fokus auf „unterwegs sein“ gibt es bisher nur wenige Anbieter die diesen neuen Markt bearbeiten. Das größte Potential liegt hierin die Nachfrage in diesem Markt zu steigern und weniger im Verdrängungskampf um Sportler und Abnehmwillige.

Frage 7: Wie wurde das Startup bisher finanziert und wie soll es in Zukunft finanziert werden?

Unser Startup Mahlzeit ist zu 100% eigenfinanziert. Unser Ziel ist es die weiteren Investitionen über den Cash Flow zu generieren. Ein Investor ist für uns dann interessant, wenn er uns einen strategischen Vorteil im Direktvertrieb oder über den Handel bietet.

 

Ihr wollt euer Startup ebenfalls im Sieben Fragen Pitch vorstellen? Hier geht es zum Pitch: http://startstories.de/sieben-fragen-pitch/

Informationen zum Autor