START Summit 2017 – Die Konferenz für Entrepreneurship und Technologie in St. Gallen

0

Ende März findet in St. Gallen in der Schweiz wieder der START Summit statt. Auf der Entrepreneurship Konferenz werden neben vielen Studenten auch Startups, Venture Kapitalgeber und Business Angels erwartet. Startstories wird als Partner auch wieder dabei sein.

Was bietet der START Summit?

Nach eigenen Angaben ist der START Summit „Europas führende studentisch organisierte Konferenz für Unternehmertum und Technologie“. Wenn du dich also für Entrepreneurship und Startups interessierst, bist du hier genau richtig. Dieses Jahr werden mehr als 1500 Teilnehmer aus über 50 verschiedenen Ländern erwartet. Die Macher legen dabei besonderen Wert auf ein innovatives Event, welches aus der Masse der Gründerkonferenzen heraussticht.

Keynote Highlights in den vergangenen Jahren waren dabei zum Beispiel Bibop G. Cresta, COO von Hyperloop Transportation Technologies, oder auch Alexander Kudlich, Managing Director bei Rocket Internet. Patrick Warnking, General Manager bei Google Schweiz, war ebenfalls schon vor Ort.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Reihe von Themen, auf denen ein besonderer Schwerpunkt liegt. Dazu gehört die Blockchain, welche nicht nur bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin eine Rolle spielt, sondern auch allgemein für Transaktionen verwendet werden kann. Zu den weiteren spannenden Themen gehören sowohl Augmented Reality und Virtual Reality, als auch das Internet of Things und künstliche Intelligenz.

Diese und weitere Themen werden unter anderem in den Keynotes behandelt. Weiterhin gibt es natürlich einen Pitch-Wettbewerb und viele Möglichkeiten zum networken.

Die Keynotes auf dem START Summit

Dabei ist zum Beispiel Aubrey de Grey, der sich wissenschaftlich mit dem Altern beschäftigt und dessen Vision es ist, diesen Prozess bei Menschen komplett zu stoppen und somit ewiges Leben zu ermöglichen.

Ebenfalls dabei ist Laura Behrens Wu, Gründerin und CEO von Shippo, einem in München gegründeten IT-Logistik-Startup, welches auch schon im Silicon Valley für Aufsehen sorgte.

START Summiteer: Pitchen auf dem START Summit

Der START Summiteer ist die wichtigste Pitching Competition der START
Summit. Hier erhalten 30 Teams die Chance, sich über mehrere Runden bis zu einem Pitch auf der Hauptbühne vorzuarbeiten. Teilnahmeberechtigt sind alle Startups, die beim START Summit dabei sind. Mit der richtigen Präsentation kann man so vielleicht einen der vielen Investoren im Publikum überzeugen. Der Gewinner des Wettbewerbes erhält außerdem 10.000 Schweizer Franken.

Im letzten Jahr gewann Gamaya den START Summiteer. Das Schweizer Startup arbeitet daran, Drohnen und künstliche Intelligenz in der Landwirtschaft einzusetzen. Mittlerweile konnte Gamaya mehrere Millionen Euro einsammeln.

Die Background Sessions auf dem START Summit

Auf einem großen Event ist es häufig schwer, wirklich ausführliche Gespräche zu führen. Genau dafür sind die Background Sessions da. Hier wird zu einem vorgegebenen Thema in einer kleinen Gruppe diskutiert. Dazu gehören vier bis sechs Startups, ein Investor und weitere Vertreter von Unternehmen und Mentoren.

So können verschiedene Themen zu aktuellen Trends, Fragen zu Geschäftsmodellen, oder die Entwicklung bestimmter Industrien ausführlich besprochen werden. Startups und große Unternehmen können ihr jeweiliges Wissen austauschen und verknüpfen.

Die organisatorischen Details zum START Summit

Stattfinden wir der START Summit am 24. und 25. März in den Olma Messen in St. Gallen. Neben 800 Studenten werden dabei auch 300 Startups und 150 Venture Capital-Geber und Business Angels erwartet. Organisiert wird die Konferenz von START Global, dem studentischen Verein für Unternehmertum und Technologie an der Universität St. Gallen.

Du kannst dir direkt auf der Seite der Konferenz ein passendes Ticket sichern. Als Student bist du an beiden Tagen für 79 Schweizer Franken, also ungefähr 75 Euro, dabei.

Start Summit

Informationen zum Autor

Hannes Jarisch

Hannes ist Redakteur bei Startstories. Seine Brötchen verdient er als Online Entrepreneur und Blogger. Er besitzt einen Master in BWL und einen Bachelor in Politikwissenschaft.