Web Summit 2016: Die riesige Konferenz findet diesmal in Lissabon statt

0

Vom 7. bis zum 10. November findet der Web Summit in diesem Jahr in Lissabon statt. Das Programm platzt dabei wieder aus allen Nähten: Investoren, Gründer, Startups und etablierte Unternehmen kommen zusammen, um die spannenden Entwicklungen in unterschiedlichen Industrien zu erleben und zu diskutieren. Den Preis für ein Ticket bezahlt der durchschnittliche Gründer aber nicht mal eben aus der Portokasse.

Viele Teilnehmer und spanendes Programm

Mittlerweile verzeichnet der Web Summit über 50.000 Teilnehmer aus mehr als 150 Ländern. Sich selbst bezeichnet man dann auch als “Europe’s largest and most important technology marketplace”. Und dass da etwas dran sein muss, wird beim Blick auf das Programm deutlich. Neben dem Hauptevent gibt es eine ganze Reihe von sogenannten „Satellite Events“, die im Rahmen der Web Summit stattfinden. Auch Networking Veranstaltungen und Web Summit Parties sind natürlich Teil des Programms.

Der eigene Anspruch ist es, die interessantesten Startups und Unternehmen aus der ganzen Welt anzuziehen, die mit einem möglichst disruptiven Geschäftsmodell auf sich aufmerksam machen. Gründer, CEOs, Investoren, Ingenieure und andere interessierte Teilnehmer kommen so zusammen, um neue Startups zu entdecken, eine Finanzierung für das eigene Unternehmen zu ergattern oder sich einfach von den neuesten Trends inspirieren zu lassen. Wer auf der Suche nach der Zukunft ist, der ist beim Web Summit genau richtig.

Spannende Speaker und Events

Schon der Blick auf die Liste der Speaker ist beeindruckend. So wird Gary Vaynerchuk vor Ort sein. Auch Werner Vogels, der CTO von Amazon, Sean Rad, CEO und Co-Founder von Tinder, und auch Ronaldinho, der seine Zukunft nicht mehr nur im Fußball, sondern auch als Investor sieht, werden beim Event anzutreffen sein. Die Liste der interessanten Speaker ist dabei so lang, dass man sich manchmal nur schwer für eine der parallel laufenden Veranstaltungen entscheiden wird können. Spannende Vorträge und ein Haufen Learnings sind also garantiert.

Das Hauptevent der Web Summit wird dabei wie gesagt durch eine Vielzahl von weiteren Veranstaltungen und Konferenzen begleitet. So gibt es beispielsweise die Startup University, in der Gründer, Investoren und andere schlaue Köpfe frischen Entrepreneuren unter die Arme greifen. Auf der TalkRobot dreht sich hingegen alles um künstliche Intelligenz. Die ContentMakers ist die Anlaufstelle für alle Teilnehmer, die an Content Marketing interessiert sind. Während auf der MoneyConf die Zukunft des Geldes und aktuelle Entwicklungen im Bereich Fintech diskutiert werden, dreht sich auf der AutoTech natürlich alles um das Thema Mobilität. Die vielen weiteren Events setzen für jedes wichtige Thema einen weiteren Schwerpunkt.

Um eine so große Bandbreite an Themen abdecken zu können, werden natürlich jede Menge namhafte Unternehmen vor Ort sein. Dazu gehören beispielsweise Siemens, Microsoft, Cisco und Tesla. Dass es hier zu spannenden Diskussionen kommen wird, liegt auf der Hand. Auch mehr als tausend Investoren, die auf der Suche nach interessanten Startups sind, werden vor Ort sein.

So kommt man an Web Summit Tickets

In diesem Jahr findet der Web Summit in Lissabon statt. Wer noch Tickets benötigt, der muss tief in die Tasche greifen: Als normaler Teilnehmer an der Konferenz werden dafür mindestens 800 Euro fällig. Wer das volle Programm aus Workshops, exklusiven Networking Events und vielen weiteren Extras haben möchte, kann nochmal mit einem wesentlich höheren Preis rechnen. Das Event richtet sich also eher an zahlungskräftige Kundschaft. Wer einen so hohen Betrag nicht mal eben auf den Tisch blättern kann, für den ist der Web Summit vielleicht nicht die richtige Veranstaltung. Dann heißt es, noch etwas mehr Zeit in die eigene Geschäftsidee zu stecken. Mit etwas Glück ist man dann bei einem Summit in den kommenden Jahren dabei. Startstories wird als Medienpartner vor Ort sein und für euch über das Web Summit berichten.

Informationen zum Autor

Hannes Jarisch

Hannes ist Redakteur bei Startstories. Seine Brötchen verdient er als Online Entrepreneur und Blogger. Er besitzt einen Master in BWL und einen Bachelor in Politikwissenschaft.

CARNILO: Sieben Fragen Startup Pitch

CARNILO: Sieben Fragen Startup Pitch

CARNILO im Sieben Fragen Startup Pitch. Wie kam es zur Idee, wie funktioniert das Geschäftsmodell und welche Erfolge hat man schon erreicht? Im Sieben Fragen Pitch ...