IdeaLab 2017: Die Gründerkonferenz an der WHU

0

Die WHU in Vallendar bei Koblenz hat sich als Gründerschmiede in der Vergangenheit schon einen Namen gemacht. Deswegen darf natürlich eine passende Konferenz nicht fehlen. Auch in diesem Jahr bietet daher das IdeaLab jede Menge Möglichkeiten, um mit Gründern und Investoren in Kontakt zu kommen und jede Menge Learnings mitzunehmen. In diesem Jahr findet das Event am 6. und 7. Oktober statt.

Gründerkonferenzen gibt es in Deutschland jede Menge. Das IdeaLab hat es aber auch in diesem Jahr wieder geschafft, aus der großen Masse an Angeboten herauszustechen. Jede Menge spannende Speaker sind genauso am Start wie interessante Startups beim Pitch Wettbewerb und informative Workshops.

Die Speaker beim IdeaLab

Schon in den letzten Jahren konnte man eine ganze Reihe von namhaften Speakern beim IdeaLab erleben. Dazu gehört zum Beispiel Frank Thelen, der vielen Besuchern durch seine Teilnahme in der Höhle der Löwen bekannt sein dürfte. Auch Oliver Samwer hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, auf der Konferenz an seiner alten Uni vorbeizuschauen.

In diesem Jahr wird zum Beispiel René Adler am Start sein, der schon für die deutsche Nationalmannschaft, Bayer Leverkusen und den Hamburger SV spielte. Außerdem ist er aktuell Investor bei T1TAN Goalkeeping, einem deutschen Startup, welches hochwertige Torwarthandschuhe für einen günstigen Preis anbietet.

Sehr interessant dürfte auch die Präsentation von Cedric Archambeau werden. Cedric ist bei Amazon im Bereich künstliche Intelligenz tätig. Gerade auf diesem Gebiet ist die Entwicklung aktuell rasant und wenn Cedric erfolgreiche Arbeit leistet, wird man bei Fragen und Problemen bei Amazon schon bald mit Bots über Chat und Telefon kommunizieren.

Außerdem wird es in diesem Jahr ein thematischer Schwerpunkt auf Indien liegen. Verschiedene Gründer und CEOs geben Einblick in die Startup Szene des zweitbevölkerungsreichsten Landes der Welt, welche rasant wächst.

Workshops und Networking auf dem IdeaLab

Jede Menge Workshops sorgen für die richtige Grundlage, um selbst ein Business zu gründen. Dabei trifft man natürlich auch jede Menge andere Entrepreneure und Gründungsinteressierte. Wer auf der Suche nach einem Investor ist, kann auf dem IdeaLab ebenfalls fündig werden. Hier lohnt sich ein Blick auf das Investor Speeddating. Nur vier Minuten bleiben Zeit, einen Investor von der eigenen Idee zu überzeugen. Bei der InnoLab! kann man das eigene Startup oder die eigene Idee allen Teilnehmern der Konferenz präsentieren.

Die PitchBattle! auf dem IdeaLab

Natürlich darf auch ein Pitch Wettbewerb nicht fehlen. Aus allen eingehenden Bewerbern werden hier insgesamt acht Teams ausgewählt. Diese haben dann jeweils vier Minuten Zeit, sich selbst zu präsentieren und die Fragen der Jury zu beantworten. Zu gewinnen gibt es dabei unter anderem 10.000 Euro, um das eigene Business voranzubringen, oder die Möglichkeit, in den Accelerator der Axel Springer SE aufgenommen zu werden.

Teilnahme am IdeaLab 2017 in Vallendar

Wer in diesem Jahr am IdeaLab teilnehmen möchte, kann sich dafür direkt auf der Webseite bewerben. Für jede Teilnehmergruppe gibt es dabei ein eigenes Ticket. Für Studenten kostet die Teilnahme 79 Euro. Schnell sein lohnt sich dabei in jedem Fall, denn die Ticketanzahl ist begrenzt! Wer gerade nur ein schmales Budget zur Verfügung hat, sollte eine Teilnahme nicht gleich verwerfen: So kann man sich im Zuge der Bewerbung um ein Ticket auch für eine Unterstützung bei den Reisekosten bewerben.

IdeaLab!WHU

Informationen zum Autor

Hannes Jarisch

Hannes ist Redakteur bei Startstories. Seine Brötchen verdient er als Online Entrepreneur und Blogger. Er besitzt einen Master in BWL und einen Bachelor in Politikwissenschaft.

moovin: Sieben Fragen Startup Pitch

moovin: Sieben Fragen Startup Pitch

Moovin im Sieben Fragen Startup Pitch. Wie kam es zur Idee, wie funktioniert das Geschäftsmodell und welche Erfolge hat man schon erreicht? Im Sieben Fragen Pitch ...