Interview mit Dr. Boris Mittermüller, Mitgründer und COO von Circ

0

Dr. Boris Mittermüller ist Mitgründer und COO von Circ. Circ ist ein Elekroscooter Sharing Service in 12 Ländern und 45 Städten. Das Interview hat uns einige spannende Fragen beantwortet. Vielen Dank dafür!

Wer seid ihr? Was macht euer Unternehmen?

Boris Mittermüller: „Circ ist Europas Champion für Mikromobilität – angetrieben von der Vision, sicherer, sauberer und besser vernetzter Reisen. Unsere eigens entwickelten E-Tretroller sind für den dauerhaften Verleih konzipiert und auf Langlebigkeit ausgelegt. So bieten wir unseren Nutzern zuverlässige, und qualitativ hochwertige Elektrofahrzeuge, die die Mobilität in den Städten erleichtern und auch deren Erkundung angenehmer gestalten. Als verantwortungsbewusster Partner von Stadtverwaltungen, Kommunen und allen Verkehrsteilnehmern weltweit arbeiten wir gemeinsam daran, unsere Städte, in denen wir leben und arbeiten, zu verbessern. Unser Ziel ist es, einen europäischen Marktführer aufzubauen, der Mikromobilität verantwortungsbewusst in allen Facetten lebt und umsetzt.“

Woher stammt eigentlich der Name „Circ“?

Boris Mittermüller: „Der Name Circ wurde gewählt, um die Kreise der Räder von jedem unserer spezialangefertigten E-Tretroller aufzugreifen. Gleichzeitig schafft der Name eine Verbindung zwischen dem Schaltkreis des E-Tretrollers und zuverlässigen, sicheren Fahrten. Circ spiegelt auch den Service-Charakter des Unternehmens wider, da unsere Fahrzeuge für eine dauerhafte, gemeinschaftliche Nutzung ausgelegt sind und die Stadt umrunden, während sie von Person zu Person weitergegeben werden.“

Ist das ursprüngliche Gründerteam noch an Bord?

Boris Mittermüller: „Ja, das gesamte Gründungsteam um Lukasz Gadowski und Carlos Bhola ist noch an Bord.“

Was sind eure größten Erfolge?

Boris Mittermüller: „Wir haben bereits nach sechs Monaten einen wichtigen Meilenstein erreicht: Innerhalb von nur 132 Tagen verzeichneten wir eine Million Fahrten mit unseren E-Tretrollern. Damit gelang uns dieser Meilenstein schneller als jedem Unternehmen der Branche. Außerdem ist es für uns der größte Erfolg, dass wir seit Mitte Januar 2019 bereits in 45 Städten und zwölf Ländern an den Start gegangen sind und unsere Fahrzeuge Tausende Menschen stündlich nutzen. Denn unsere E-Tretroller sind eine unkomplizierte und umweltfreundliche Alternative zu kurzen Autofahrten und können auch den öffentlichen Verkehr um die erste und letzte Meile ergänzen. Der Hauptgrund warum viele Menschen keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen ist die Unannehmlichkeit zur nächsten Bus- oder Straßenbahnhaltestelle zu gelangen. Deshalb arbeiten wir mit öffentlichen Verkehrsbetrieben zusammen. Denn bei richtiger Umsetzung hat die Mikromobilität das Potenzial, zum Aufbau einer nachhaltigen multimodalen Zukunft für den städtischen Verkehr beizutragen.“

In welchen Städten sind eure Scooter zu finden?

Boris Mittermüller: „Circ ist derzeit in 12 Ländern und 45 Städten vertreten. In Deutschland können unsere E-Tretroller in Berlin, Frankfurt, Köln, Hamburg, Dortmund, München und Herne genutzt werden. Weitere europäische Städte sind unter anderem Wien, Zürich, Lissabon, Brüssel, Madrid, Oslo, Paris, Mailand, Stockholm und Kopenhagen.“

Was ist für die Zukunft noch geplant? Was können wir von euch erwarten?

Boris Mittermüller: „Wir entwickeln unsere App ständig weiter und fügen neue Funktionen hinzu, wie zum Beispiel zusätzliche Zahlungsmethoden und ergänzende Hinweise zur Sicherheit im Straßenverkehr. Vor kurzem haben wir unsere weltweiten Aktivitäten auf die Vereinigten Arabischen Emirate ausgeweitet und sind begeistert von diesen Entwicklungen. Es markiert ein neues Kapitel für Circ, da wir Europas Champion sind, aber globale Ambitionen haben. Darüber hinaus wird es in der Zukunft viele weitere spannende Features von Circ geben und wir freuen uns auf die nächsten Monate.“

Informationen zum Autor

Wiebke Schweitzer

Wiebke ist Redakteurin bei Startstories. Zurzeit studiert sie Wirtschaftswissenschaften an der Universität Osnabrück.

Der Weg des Schuhs bei Mirapodo

Wir haben bei Mirapodo Schuhe bestellt. Den kompletten Weg haben wir hier in einer Bildergalerie für euch vorbereitet. Entschieden haben wir uns für einen Freizeitschuh ...