Interview mit Jens, Tim, Hendrik und Martin, Gründer von Roamlike

0

Roamlike bietet verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen, aber auch für Gastgeber und Gäste von Airbnb Wohnungen. Was Jens, Tim, Hendrik und Martin geschaffen haben und was uns in Zukunft noch erwartet erfahrt ihr im folgenden Interview.

Könnt ihr kurz erzählen, wie die Idee zu Roamlike entstanden ist und was ihr genau macht?

Die Idee zu Roamlike entstand aus einem eigenem Fe-Wo Inserat. Jens Büschgens, einer der Co-Founder vermietete während der Studienzeit seine Wohnung. Das Gastgeben als Superhost kann aber ganz schön teuer werden. Bettwäsche, Deko und Aufmerksamkeiten für seine Gäste, das muss alles bezahlt werden. Im Möbelhaus stellte er sich dann die Frage: „Warum bezahle ich all diese Dinge eigentlich selbst? Denn ich mache doch Werbung, indem ich die Produkte in meiner Wohnung platziere und meinen Gästen zur Verfügung stelle.“ Mit seinen drei Freunden Tim, Hendrik und Martin gründete er dann das Unternehmen. Roamlike kann man sich wie ein Plugin für Airbnb vorstellen. Weg von digitalen Werbeanzeigen hin zu erfahrbaren Produkterlebnissen in einer Wohnung. Die Gäste können so die Produkte testen und unter die Lupe nehmen.

Wer nimmt eure Dienste in Anspruch? Oder kann man das nicht so allgemein sagen?

Mit uns arbeiten zahlreiche bekannte Unternehmen wie zum Beispiel Tchibo, Ferrero und Canon zusammen, die ihre Produkte für Gastgeber und Gäste erlebbar machen möchten.
Unter https://app.roamlike.com/de/register können sich Gastgeber von Ferienwohnungen oder Airbnb´s registrieren und ausstatten lassen. Die Nutzung von Roamlike als Gastgeber ist übrigens kostenfrei.

Was ist bei Roamlike für die nächsten Monate geplant? Was können wir noch von euch erwarten?

Neben spannenden Kampagnen mit großen Partnern aus diversen Bereichen steht eine Menge an: Wir verbringen den gesamten Oktober im Silicon Valley und knüpfen hier Kontakte zu diversen Partnern. Weiterhin steht die Weiterentwicklung von WelcomeBook – unserem digitalen Reiseführer – weit oben auf der Agenda.

Gibt es Kriterien anhand derer ihr die Unternehmen/Produkte auswählt?

Es ist toll zu sehen, für wie viele Markenpartner Roamlike Mehrwerte bietet. Wir arbeiten mit Kunden wie Tchibo, Canon oder Vodafone und sehen deutlich, dass nicht nur klassische FMCG-Produkte von unserer Werbeform profitieren. Auch digitale Services oder lokale Angebote gewinnen mit dem Erlebnis der Reisegäste. Wir priorisieren die Unternehmensansprache entsprechend der Mehrwerte, die wir bieten können. Sowohl für Gäste und Gastgeber als auch für Markenpartner. Wir haben erkannt, dass wir für manche Firmen besonders spannend sind und fokussieren uns aktuell auf diese. Dazu zählen Markenpartner für die Grundausstattung (Drinks, Snacks, Hygieneartikeln) sowie tolle Produkte aus diversen Bereichen wie spannende Startups, SmartHome oder Betten.

Was sind eure größten Herausforderungen?

Wir haben große Pläne und brauchen passionierte Mitarbeiter, die unsere Vision teilen und ins Team passen. Wir sind sehr familiär im Umgang miteinander und anspruchsvoll in der Umsetzung. Dabei bieten Mitarbeitern viel Verantwortung, eine steile Lernkurve und flexible Arbeitsweisen (Home Office, etc.). Besonders im Bereich IT & Development suchen wir aktuell Verstärkung. Unter jobs@roamlike.com kannst Du Dich gerne auch initiativ bewerben.

Und wenn ihr neuen Gründern einen Rat geben könntet: Welcher wäre das?

1. Einfach machen 2. Warte auf niemanden 3. Glaub an dich.

Informationen zum Autor

Wiebke Schweitzer

Wiebke ist Redakteurin bei Startstories. Zurzeit studiert sie Wirtschaftswissenschaften an der Universität Osnabrück.