Hotel Tonight – und wo schläfst du heute Nacht?

0

Für alle, die jetzt nicht mit zu Hause antworten wollen: Wie wäre es mit einem spontanen Trip nach Amsterdam, Barcelona oder Hamburg? Ausgebuchte Zimmer können ab jetzt nicht mehr die Ausrede dafür sein, denn in der mobilen Hotel Tonight App können Nutzer bis morgens um 2:00 Uhr für den Folgetag preisgünstiger Hotels buchen und in mehr als 500 verfügbaren Destinationen einchecken. Die App präsentiert sich im schlanken, modernen Design und präsentiert selektierte Hotels der eher gehobenen Preisklasse im kostengünstigen Last Minute Format.

10 Sekunden Check-in – Spontanität in B2C und B2B

Einchecken funktioniert innerhalb von 10 Sekunden – das sind drei ausgewählte Klicks und einmal Wischen. So ad hoc muss es dann doch nicht sein? Da nicht jeder unter Spontanität dasselbe versteht, gibt Hotel Tonight bis zu 7 Tage Zeit zum Buchen unter Last Minute Bedingungen was ein wenig mehr Planungsspielraum zulässt. Du weißt dann schon, wer dein wöchentliches Date sein wird, das du auf deine Reise mitnimmst, weißt wo dein Meeting sein wird und wie das Wetter wird. Alle Hotels werden persönlich von Hotel-Tonight-Mitarbeitern ausgewählt, kategorisiert und mit Bildern illustrierst, die für mobile Endgeräte optimiert sind.

Spontanitätsrabatte inklusive

Durch spezielle Themen kann man Hotels dem Anlass entsprechend sortieren. Soll es ein Wochenendausflug zu zweit, ein Strandurlaub oder ein Familiencamping werden? Um das zu entscheiden, gibt es die von Hotel Tonight Mitarbeitern persönlich gepflegten Empfehlungslisten basierend auf der Wettervorhersage und/oder der Verfügbarkeit des Hotels. Das erklärt auch die Bonus Rate, ein rotierendes Angebot, das auf bestimmte Kundengruppen wie Business oder Jugendlich abzielt. Für impulsiv Reisende hat HT den Rate Drop aktiviert, der standortgebundene Angebote bis zu 40% niedriger als bei anderen Anbietern findet. Der Haken: Das Angebot ist für den speziell für denselben Tag und erscheint erst ab 15:00 in der App für Hotels im Umkreis. Die exklusiven Angebote sind nach eigenen Angaben nicht bei anderen Reise-Apps oder Webseiten verfügbar, limitiert und nur geltend für Kunden, die sich in bestimmten Gegenden aufhalten. So viel Restriktion privilegiert sowohl Nutzer, als auch Hotels zu einer kontrollierbaren Menge an Auswahl und Konkurrenz

Hotel Tonight als Mittler zwischen Hotel und Kunde.

Kann so eine ausgewählte Kundschaft überhaupt Vorteile bieten? Kann sie sowohl für die Hoteliers, die Kunden als auch für das Unternehmen, da die Angebote direkt auf potentielle Gäste gezimmert werden können. „Kunden, die diese neuen Angebote nutzen, profitieren von unschlagbaren Rabatten. Gleichzeitig können unsere Hotelpartner noch mehr freie Zimmer vermitteln.“ unterstreicht Sam Shank, Mitgründer und CEO von HotelTonight. Eine von Hotel Tonight entwickelte Hotel-Management- Plattform gibt Hoteliers in Echtzeit Kontrolle über neuste Angebote und erlaubt ihnen simultan, spezifische Orte in der Nähe auszuwählen und um dort die Kundschaft mit zusätzlichen Rabatten zu locken. Durch dieses passgenaue Marketing werden freie Zimmerkontingente gefüllt, die sonst leer bleiben würden. Diese werden von den Hotels selbst gesteuert und können jederzeit angepasst werden. So können Hotels Restzimmer noch bis zwei Uhr nachts belegen – und die Gäste können so zu besonders günstigen Konditionen buchen.

Deutlich wird zudem, dass Qualität vor Quantität steht, die der Kunde bereit sein muss, zu bezahlen. Daraus ergibt sich weiterer Vorteil für den Nutzer, die Vorauswahl der Qualitätshotels durch das Hotel-Tonight-Team. Manche Zimmer sind selbst auswählbar. Standart ist aber ein Zimmer für mindestens zwei Erwachsene. Dass gleichzeitig nur eine begrenzte Anzahl von Hotels für die Destination auftaucht, verhindert eine Reizüberflutung und zusätzliches Filtern und lässt den Bedienkomfort und somit die Sicherheit in der Entscheidung wachsen. Jenes erhöht die Kaufabschlüsse und ist somit vorteilhaft für Hotel Tonight. Von den Hotels erhalten sie pro booking eine Provision von 20%, wobei man oft den Eindruck hat, dass diese auf den Kundenpreis geschlagen wird. Wenig kulant zeigt sich der Anbieter zudem in der Stornierung, dem kurzen Abstand zwischen Buchung und Bezug des Zimmers geschuldet.

Kategorien:

  • LUXE: gehobene Hotels & ausgezeichneter Service sorgen für ein mondänes Gefühl
  • HIP: stylische & skurrile Hotspots,
  • HIGH ROLLER: übertriebene &aufgemotzte Bude
  • SOLID: zuverlässiger & konfortabler Service
  • CHARMING: Hotel, Bed &Breakfast
  • CRASHPAD: preiswerte Herberge
  • BASIC: bescheidene& Begrenzte Annehmlichkeiten

Hotelkonzept über Extraangebote

Somit sind die Hotels nicht immer günstigsten zu finden und vergleichen lohnt sich definitiv. Dass das Unternehmen das auch weiß, zeigt die Hotel Tonight Preisgarantie, die die Rücküberweisung der Differenzsumme zwischen günstigstem Angebot und HT Preis beinhaltet, leider jedoch nur als Gutschrift. Hierdurch hat der Nutzer nur etwas davon, falls er die App erneut benutzt. Innovativ für die App ist ihr triviales App-Only Konzept, dass die mit e-commerce vertraute Generation anspricht und eine gesteigerte Mobilität und ein schnelles, ungeplantes Buchen der mittlerweile 5 Millionen User worldwide ermöglicht. Advertising und Specials wie etwa passende Flüge und Bahnangebote würden ein solch puristisches System unterbinden, was sich bei der Konkurrenz Expedia, Urlaubspiraten oder Trivago zeigt. In Übersichtlicher weiß in schwarz Ansicht wird auf einem Blick der Preis, die Adresse, die Ausstattung, Gründe für das Hotel und Wissenswertes gelistet. In dieser unaufdringlichen, netzwerkartigen Zusammenstellung können Nutzer Bilder und Erfahrungen austauschen. Diese Subjektivität macht die App lebendig.

Starke Präsenz mit viel Konkurrenz

Leider wird die App es trotzdem schwer haben, sich an dem Deutschen Markt durchzusetzen, da es in der boomende Tourismusbranche nichts zu verschenken gibt. Die mobile Applikation punktet mit ihrem Konzept, dem Design und den vielen Rabattaktionen. Obwohl sie sich von Websites differenzieren, da sie eine App sind, sind die Deals oft teurer als bei anderen Anbietern. Zudem sind viele Texte noch auf Englisch. Nach einer repräsentativen GfK-Studie des Sprachenanbieterkurses Wall Street Englisch sprechen grade mal zwei Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland verhandlungssicher Englisch, sind sich also den Konditionen einer Buchung bewusst. Um nicht poor dog zu werden, muss die App zu 100% in deutscher Sprache erscheinen, woran HT jedoch arbeitet.
Also: Wisst ihr schon, wo ihr heute Nach schlafen werdet? Irgendwo? Klingt gut. Ich hoffe, Hotel Tonight hat euch zu ein bisschen mehr Spontanität in der Welt ermutigt. Schließlich ist immer irgendwas los in der Welt, was der nicht weiß, der immer zu Hause schläft.

travel

Informationen zum Autor

Vanessa Opladen

Vanessa ist Redakteurin bei Startstories. Zurzeit studiert sie Psychologie an der Universität Osnabrück.

Christoph David Schneider im Gespräch mit Joris Clement

Erfolgreiches Wochenende im SmartHouse

Ein erfolgreiches, arbeitsreiches Wochenende in dem uns zur Verfügung gestellten SmartHouse liegt nun hinter uns. Abschließend können wir stolz von uns behaupten, dass wir einiges ...