Die größte und beste Tech-Konferenz der Welt?: Web Summit 2018 in Lissabon

0

Nachdem der Web Summit schon in den letzten Jahren Station in der portugiesischen Hauptstadt gemacht hatte, findet er auch in diesem Jahr in Lissabon statt. Ein Blick auf die Rednerliste macht dabei deutlich, dass man dem Ruf, eine der wichtigsten Tech-Konferenzen der Welt zu sein, auf jeden Fall gerecht werden will. Thematisch ist der Summit wieder breit aufgestellt und man braucht einige Zeit, um sich im umfassenden Programm zurechtzufinden. Wer will, kann sich jetzt schon online die Tickets für den Web Summit 2019 sichern und dabei einen ordentlichen Frühbucherrabatt abstauben.

Ursprünglich in Dublin im Jahr 2010 gestartet, ist der Web Summit seit 2016 in Lissabon zu Hause und wird dort auch die nächsten zehn Jahre stattfinden. Die Macher hinter der Veranstaltung haben sich auch in diesem Jahr vorgenommen, noch eine Schippe auf die vergangenen Veranstaltungen draufzulegen. Die nackten Zahlen lesen dich dabei auf jeden Fall beeindruckend. So wird mit über 70.000 Teilnehmern aus allen Ecken der Welt gerechnet. Über 1200 Speaker und mehr als 2000 Startups kann man dabei genauso treffen wie tausende Investoren. Neben Speaches, Diskussionen und den vielfältigen Ausstellungen gibt es natürlich zahlreiche Workshops, Partys und Networking-Möglichkeiten.

Eröffnung durch Web Summit Gründer und CEO Paddy Cosgrave

Startstories begleitet für Euch das Event in Lissabon. Die Spannendsten Eindrücke des Web Summits veröffentlichen wir direkt auf Instagram: https://www.instagram.com/startstories.de/

Die Speaker auf dem Web Summit 2018

Bei den Speakern sind wieder jede Menge bekannte Gesichter aus Politik und Wirtschaft dabei. Dazu gehören der ehemalige britische Premierminister Tony Blair und António Guterres, der Generalsekretär der Vereinten Nationen. Ebenfalls am Start ist Devin Wenig, seines Zeichens CEO von Ebay, und Brad Smith, der Präsident von Microsoft.

Wer will kann aber auch die Gründer von Medium, Pinterest und Slack treffen oder der CEO von Booking.com, Gillian Tans, lauschen. Bei der Masse und Klasse der Speaker ist der Web Summit mit Sicherheit auch in diesem Jahr in der höchsten Liga der Tech-Konferenzen dabei.

Die Themen auf dem Web Summit 2018

Um den Überblick in den Hallen des Summit zu behalten, gibt es eine Einteilung in verschiedene Themenbereiche, die sogenannten „Tracks“. In diesem Jahr gibt es 24 unterschiedliche Tracks, die thematisch so gut wie jedes denkbare Thema abdecken. Neu dabei ist zum Beispiel der Track „Deeptech“, in welchem es um einschneidende wissenschaftliche und technische Entwicklungen geht. Um Blockchain, Bitcoin und Co. dreht sich alles im Track „CryptoConf“. Der Track „HealthConf“ behandelt Gegenwart und Zukunft in medizinischen Fragen. Wer noch etwas Sonne tanken will, der ist beim „Surf Summit“ richtig. Neben dem Surfen ist hier auch die eine oder andere Networking-Möglichkeit geplant.

Eine besondere Rolle spielt der „Night Summit“. Jeden Abend ab 20:00 Uhr gibt es in einer anderen Ecke von Lissabon die Gelegenheit, das Nachtleben der portugiesischen Hauptstadt zu erkunden und die anderen Teilnehmer des Summit genauer kennenzulernen.

Der Web Summit 2019 wirft seine Schatten voraus

Wer es in diesem Jahr nicht nach Lissabon geschafft hat, der kann jetzt schon für den Web Summit im nächsten Jahr planen, der wieder in Lissabon stattfinden wird. Aktuell gibt es dabei zwei Tickets zum Preis von einem. Mit etwas Glück kann man dabei dem schlechten Herbstwetter entfliehen und in Portugal noch etwas Sonne tanken.

Web Summit

Informationen zum Autor

Hannes Jarisch

Hannes ist Redakteur bei Startstories. Seine Brötchen verdient er als Online Entrepreneur und Blogger. Er besitzt einen Master in BWL und einen Bachelor in Politikwissenschaft.