HitchOn: Sieben Fragen Startup Pitch

0
HitchOn: Sieben Fragen Startup Pitch

HitchOn im Sieben Fragen Startup Pitch. Wie kam es zur Idee, wie funktioniert das Geschäftsmodell und welche Erfolge hat man schon erreicht? Im Sieben Fragen Pitch stellen sich Startups selbst vor – Entdecke sie auf Startstories! #SiebenFragenStartupPitch

Frage 1: Erklärt das Startup in drei Sätzen.

HitchOn ist eine Internetplattform die YouTuber und Unternehmen zusammenbringt. Unternehmen, sowie YouTuber können ihre geplanten Projekte und Kampagnen ausschreiben und Partner dafür finden.

Frage 2: Was ist die Idee hinter eurem Startup und wie ist sie entstanden?

Unsere Gründerin Sarah Kübler managte zuvor die Internet-Kanäle von ZDF Enterprises und war bereits dort in der YouTube- und Webvideowelt aktiv. Dabei fiel ihr der Bedarf nach einer kostensparenden und einfachen Lösung auf, um passende YouTuber für Projekte zu finden.

Frage 3: Stellt euch und euer Team kurz vor!

Gestartet ist HitchOn im Jahr 2015 mit der Gründerin Sarah, Thomas (den Mann für Zahlen) und Bürohund Heidi. Nach gut eineinhalb Jahren sind wir bereits zu 10. und wachsen fleißig weiter, unter anderem mit kompetenten ehemaligen Mitarbeitern von Mediakraft und Endemol Beyond.

Frage 4: Was sind bisher eure größten Erfolge und was waren eure absoluten Tiefpunke?

Unser größter Erfolg war der Gewinn des ZDFneoTVlabs mit einem Team aus YouTubern. Dadurch sind wir derzeit dabei unsere eigene Webserie auf ZDFneo zu produzieren. Außerdem können wir stolz auf großangelegte Social Media Kampagnen mit namhaften Unternehmen wie Volkswagen, MyDays oder Bastei Lübbe zurückblicken. Jedoch standen wir bei Großprojekten schon vor großen Herausforderungen, da wir teilweise (auch persönlich als Gesellschafter) in enorme Vorleistungen gehen mussten. Dennoch sind wir froh darüber neue Möglichkeiten und Chancen realisieren zu können.

Frage 5: Warum seid ihr überzeugt davon, erfolgreich sein zu können und wie wollt ihr das in der Zukunft erreichen?

HitchOn ist die einzige Influencer Marketing Plattform auf der auch YouTuber ihre geplanten Projekte veröffentlichen und so Unternehmen exklusive Einblicke geben können. Dadurch geben wir besonders YouTubern die Chance sich sich selbst zu promoten und vermarkten. Wir legen außerdem Wert auf eine faire Bezahlung der YouTuber und korrekte Kennzeichnung der Product Placements. Die Nachfrage nach authentischen Content und gut platzierter Werbung wird immer wichtiger. Wir bilden eine Grundlage dafür und schaffen eine möglichst transparente und rechtlich einwandfreie Abwicklung.

Frage 6: Wie wird die derzeitige Marktsituation eingeschätzt? Wie schätzt ihr eure Konkurrenz ein?

Der Markt für Influencer Marketing wächst rasant, was bereits große Medienunternehmen wie Warner Bros oder Prosieben.Sat1 erkannt haben und in das YouTuber-Netzwerkgeschäft investieren. Im Gegensatz dazu verfolgt HitchOn das unabhängige Plattform Modell. Dazu ist HitchOn als Agentur für Branded Content tätig, die Unternehmen von der Wahl des richtigen Influencers bis zur Kampagnenkonzeption- und produktion begleitet. Das Internet (und damit YouTube) ist ein sehr schnelllebiger Markt, in dem sich stets neue Trends entwickeln. Somit ist es besonders wichtig sich stets anzupassen.

Frage 7: Wie wurde das Startup bisher finanziert und wie soll es in Zukunft finanziert werden?

Bis jetzt ist HitchOn überwiegend eigenfinanziert. ZDF Enterprises ist seit Mai 2015 ein strategischer Partner von uns und Anfang 2017 werden wir eine Kooperation mit einer Förderbank eingehen.

 

Ihr wollt euer Startup ebenfalls im Sieben Fragen Pitch vorstellen? Hier geht es zum Pitch: https://www.startstories.de/sieben-fragen-pitch/

Informationen zum Autor

Tippster: Sieben Fragen Startup Pitch

Tippster im Sieben Fragen Startup Pitch. Wie kam es zur Idee, wie funktioniert das Geschäftsmodell und welche Erfolge hat man schon erreicht? Im Sieben Fragen Pitch ...