Judith Williams – von der Oper in die Höhle der Löwen

0

So ziemlich Jedem dürfte sie aus „Die Höhle der Löwen“ bekannt sein: Judith Williams. In der beliebten Gründershow ist sie seit der ersten Staffel eine von sieben Investoren und verhilft ausgewählten Gründern zum Start in ein erfolgreiches Unternehmen. Dabei hatte die Deutsch-Amerikanerin eigentlich gar nicht vor, eine Karriere im Fernsehen zu starten – ihre Pläne sahen am Anfang ganz anders aus…

Die ersten Schritte ihrer Karriere

Judith Williams wurde am 18. September 1971 in München-Perlach geboren. Sie interessierte sich schon früh für Musik und Gesang und so kam es, dass sie erstmals mit vier Jahren zusammen mit ihrem Vater, dem international bekannten Basso profondo Daniel Lewis Williams auf einer Bühne stand. Diese Leidenschaft verfolge sie nach dem Abitur weiter und studierte klassischen Gesang an der Hochschule für Musik in Köln sowie Ballett an der Londoner Royal Academy of Music.
Ihre Karriere startete sie dann als Sopranistin in den Stücken „West Side Story“ und „Die Zauberflöte“ und konnte erste Erfolge feiern.

Mitte der Neunziger folgte jedoch das abrupte Ende ihrer Karriere – Judith Williams verabschiedete sich aus dem Opernsaal. Grund dafür war ein gutartiger Tumor an der Gebärmutter. Da sie schon immer Kinder haben wollte, entschied sie sich gegen die Entfernung ihrer Gebärmutter und für eine Hormontherapie, die sich auf ihre Stimmbänder auswirkte.

Moderation, Teleshopping und die Bausteine für das eigene Unternehmen

Nach ihrer Diagnose und dem damit zusammenhängenden Abbruch ihrer Karriere, öffnete sich eine neue Tür für sie – dieses Mal im Fernsehen. 1999 engagierte der Sender QVC Judith Williams als Moderatorin, wo sie die Morning Show übernahm.

Zwei Jahre später nahm sie einen Aushilfsjob beim Teleshopping Sender HSE24 an. Nachdem sie dort einige Jahre moderierte, erhielt sie ihr eigenes Schmuckformat „Schmuck für Generationen“. Dieser Job war letztendlich der Anfang einer erfolgreichen Karriere.

2007 – das Jahr der Veränderungen

2007 hielt viele schöne Momente für sie bereit. Zum einen wurde sie zum ersten Mal Mutter und zum anderen wagte sie einen weiteren Schritt in ihrer Karriere: sie gründete ihre eigene Firma, die „Judith Williams GmbH“. So fing sie an, ihre eigene Schmuckkollektion bei HSE24 zu vertreiben.
Da sie mit ihren Produkten große Erfolge in der Verkaufsshow erzielen konnte, weitete sie ihre Produktpalette aus und gründete die „Judith-Williams-Markenwelt”.

Mittlerweile vertreibt sie neben Schmuck auch Mode, Parfum sowie über 800 Luxus-Kosmetik-Artikel und erregt mit ihren Produkten auch auf dem internationalen Markt Aufmerksamkeit. So ist sie heute nicht nur auf HSE24 Deutschland zu sehen, sondern auch  auf den russischen, italienischen und britischen HSE24 Kanälen. Die Verkaufszahlen steigen immer weiter an. So ist der steigende Erfolg auch im Unternehmen zu spüren, denn ca. 100 Mitarbeiter arbeiten an der Umsetzung von neuen Ideen und weiteren Produkten. Pro Jahr erzielt die „Judith-Williams-Markenwelt“ einen Gesamtumsatz von rund 100 Millionen Euro.
Seit 2017 arbeitet Judith Williams außerdem mit dem Drogeriekonzern DM zusammen und konnte ihre eigenen Pflegeprodukte somit auch im stationären Handel positionieren.

Weitere Erfolge

Judith Williams ruhte sich allerding nicht auf ihren Erfolgen aus. 2010 startete sie ein weiteres Projekt und eröffnete ein Beauty-Institut in München. So bietet sie ihren Kunden einen Ort der Entspannung, wo sie die Judith Williams Produkte hautnah selbst erleben können und manchmal sogar das Glück haben, die Gründerin höchstpersönlich anzutreffen.

Trotz ihres Schicksalsschlags, besteht immer noch eine große Verbindung zwischen ihr und der Bühne. Obwohl sie ihre Gesangskarriere an den Nagel gehangen hat, tritt sie hin und wieder in besonderen Momenten auf. So sang sie beispielsweise 2007 in der José Carreras Gala für den guten Zweck – zusammen mit José Carreras, Anastacia und vielen weiteren.

Seit 2011 ist Judith mit Alexander-Klaus Stecher verheiratet, mit welchem sie zwei Töchter hat. Viele Insides über Judith gibt es auch in ihrer Biographie „Stolpersteine ins Glück“.

2018 stellte sie außerdem ihr tänzerisches Talent in der RTL Show „Let´s dance“ unter Beweis. Zusammen mit Profitänzer Erich Klann belegte sie hier den zweiten Platz.

Judith Williams als Botschafterin von SOS Kinderdorf

Geprägt von ihrer eigenen Geschichte, ist es Judith Williams enorm wichtig, sich selbst sozial zu engagieren. Seit 2009 unterstützt sie verschiedene Frauenhäuser und ist Botschafterin von SOS Kinderdorf. Auch die José Carreras Leukämie-Stiftung unterstützt sie als Stiftungsbotschafterin und spendet den ganzen Erlös ihrer eigenen Biografie an die Stiftung.

Judith Williams steigt als Investorin bei „Die Höhle der Löwen“ ein

Seit 2014 ist die Unternehmerin bei der beliebten VOX-Show als Investorin dabei. Hier haben junge Unternehmer die Chance Kapital für ihre Geschäftsidee im Tausch gegen Anteile ihrer Firma zu bekommen. Seit sechs Staffeln investiert Judith Williams in eine Reihe von Startups und unterstützt in den Bereichen Produktqualität, Nachhaltigkeit und langfristigem Markenaufbau.

Eines der weltweit erfolgreichsten Startups der TV-Show ist Little Lunch. Hier investierte Judith zusammen mit Investor-Kollege Frank Thelen. Little Lunch produziert und verkauft Bio-Suppen, welche es in vielen Lebensmittelmärkten und auch bei HSE24 zu kaufen gibt. Das Startup wurde in Staffel zwei von den Löwen gefördert und verkauft inzwischen monatlich eine Million Produkte.

Informationen zum Autor

Wiebke Schweitzer

Wiebke ist Redakteurin bei Startstories. Zurzeit studiert sie Wirtschaftswissenschaften an der Universität Osnabrück.