Networking und interaktive Sessions beim UniPitch@Reeperbahn erleben

0

Am 17. September ist es soweit, zum ersten Mal können sich alle Entrepreneurship-interessierten Studierenden und Wissenschaftler aus allen Hochschulen der Region rund um Hamburg treffen um sich kennen zu lernen, zu vernetzten und zusammenfinden. Dabei steht auch auf dem Programm eine ganze Menge (von Anderen) dazu zu lernen. Das alles findet im Rahmen des Reeperbahn-Festivals statt und nennt sich UniPitch @Reeperbahn.

Auf dem UniPitch @Reeperbahn organisiert von dem Startup Dock der Technischen Universität Hamburg-Harburg hat man die ideale Möglichkeit, die richtigen Kontakte zu knüpfen. Auf dem Event an sich hat jeder die Möglichkeit sein Projekt frei und ungezwungen vorzustellen, zu präsentieren und damit bekannter zu machen.
Das Interessante ist, dass auf dem Event viele Investoren und Vertreter großer und kleiner Unternehmen sind, denen es gilt, das Produkt, das Projekt oder die Erfindung gut zu präsentieren und schließlich auch zu verkaufen.
Vielleicht kann dann die eine oder andere Idee am Ende des Festivals groß herauskommen. Zumindest aber vielleicht einen Partner, also einen Investor oder eine kooperierendes Unternehmen, vorweisen.

Wann und Wo?

Der Ort für das UniPitch @Reeperbahn ist dieses Jahr das GRÜNSPAN auf St. Pauli (Große Freiheit 58 in 22767 Hamburg). Die Location bewirkt eine gewisse Ungezwungenheit und das ist eigentlich ja genau das richtige für ebenso ungezwungene Gespräche.
Anschließend findet die Startup Dock Networking-Party statt, welche auch gleich ein Auftakt zum großen Reeperbahn Festival 2014 sein kann.

Für wen ist das UniPitch @Reeperbahn gedacht oder interessant?

Das Event an sich spricht direkt alle gründungsinteressierte Studierende und ebenso alle Wissenschaftler aus allen Fachrichtungen an. Ebenso Gründer von Startups, Investoren und Unternehmensvertreter.

Informationen zum Autor

Christoph David Schneider

Christoph David Schneider

Christoph ist Gründer vom Onlinemagazin Startstories. Zurzeit studiert er Business Information Management (B.Sc.) an der Hochschule Osnabrück.