START Summit 2016 – die Konferenz für Gründer und Entrepreneurship

0
Eröffnung des Start Summit 2015.

Der START Summit ist eine Konferenz zu den Themen Unternehmertum und Innovation und findet auch dieses Jahr wieder vom 18.-19. März in St. Gallen in der Schweiz statt. Dabei wird man noch mehr Entrepreneure, Startups und Gründungsinteressierte begrüßen können als beim letzten Mal.

In den vergangenen Jahren hat sich der START Summit zu einer der wichtigsten Konferenzen für Startups und Gründer in der Schweiz und Europa entwickelt. So konnten auch viele internationale Interessenten begrüßt werden. Magnus Resch, der Gründer von LarrysList fand folgende passende Worte zum START Summit:

Magnus Resch: Is there a better entrepreneurship conference than START Summit?

Daneben gab es auch viele interessante Speaker und Gäste, zum Beispiel Günther Oettinger als EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft oder Alexander Kudlich, der im Vorstand von Rocket Internet sitzt.

Warum es sich für Gründer besonders in diesem Jahr lohnt?

Dieses Jahr erwartet man mehr als 1500 Besucher, darunter 300 Startups, 100 Investoren und Unternehmen, sowie 800 Studenten. Neben einem Pitch-Event, dem START Summiteer, bei dem 40 Startups die Möglichkeit erhalten werden, vor ausgewählten Investoren zu pitchen, wird es auch einen Hackathon geben. Zusätzlich gibt es eine Messe auf der Unternehmen Ihr Angebot für Startups präsentieren werden. Startstories wird auch in diesem Jahr wieder vor Ort sein und die Startupmap präsentieren.

Geografischer Fokus: Israel

Wie andere Messen auch setzt der START Summit ebenfalls einen geographischen Schwerpunkt. In diesem Jahr werden die Besucher die Startup-Hochburg Israel genauer kennenlernen können.

In den letzten Jahren hat sich das Land zu einem absoluten Hotspot für neue Ideen und Unternehmensgründungen entwickelt. Viele israelische Startups beschäftigen sich mit komplexen Themen wie Cyber Security oder auch künstlicher Intelligenz. Der START Summit hat sich als Ziel gesetzt, die Vernetzung zwischen der israelischen und der europäischen Startup-Szene weiter voranzutreiben.

Die drei großen Themen der Konferenz sind „FinTech“, „Internet of Things“ und „Smart Transportation“

Das Thema Financial Technology knüpft an die Schweiz als wichtigen Standort der Finanzindustrie an. Zukünftig wird sich die Art des Zahlens, die Verwaltung von Finanzportfolios und die grundlegende Funktionsweise von Geld- und Finanzströmen weiter radikal verändern. FinTech-Startups präsentieren auf dem START Summit ihre Ideen und Speaker entwerfen ihre Vorstellungen von der Zukunft.

Das Internet of Things thematisiert weiterhin die immer stärkere Vernetzung des Internets mit zahlreichen Lebensbereichen. Ein Fokus liegt dabei auf mobilen Anwendungen. Auch hier wird es eine Vielzahl von interessanten Speakern, Workshops und auch Produktvorführungen geben.

Das Thema Smart Transportation ist der dritte Schwerpunkt des START Summit. Wie sehen die Transportmittel und –wege der Zukunft aus? Viele revolutionäre Ideen warten darauf, diskutiert zu werden. Dafür werden beispielsweise Konferenz-Teilnehmer von Uber oder BMW erwartet.

START Summit Organisation und Tickets

Organisiert wir die START Summit Konferenz von Studenten der Universität St. Gallen, um die Gründungskultur in der Schweiz und in Europa weiter zu stärken. Tickets für die Konferenz und noch mehr Infos zum Programm gibt es auf der offiziellen Seite des START Summit.

Bei so vielen Startups an einem Ort darf natürlich Startstories nicht fehlen. Wir halten euch als Medienpartner auf dem Laufenden und zeigen euch Impressionen, Neuigkeiten und Gewinner des START Summiteer. Mit dem Rabattcode “sstoriessummit” kannst du 10 % beim Ticketpreis sparen.

Start Summit

Informationen zum Autor

Christoph David Schneider

Christoph David Schneider

Christoph ist Gründer vom Onlinemagazin Startstories. Zurzeit studiert er Business Information Management (B.Sc.) an der Hochschule Osnabrück.