FieldWiz: Der mobile Fußballcoach für Jedermann

0

Wer ist ihm nicht schon mal begegnet – dem Jogger mit Smartphone in der Hand? Auch mehr als jeder zweite Breitensportler (55%) geht mittlerweile nicht mehr ohne High-Tech aus dem Haus und nutzt das Smartphone zur Messung des Pulses oder zur Aufzeichnung und Auswertung der eigenen Trainingsleistung. Auch vor dem Fußballsport hat der Einzug der Technologie nicht Halt gemacht. Vom GPS Sender im Schuh, über temperierbare Trikots bis hin zur Torlinientechnologie werden vielfach technische Hilfsmittel eingesetzt, um die körperliche und strategische Leistung von Profifußballern auszuwerten und zu optimieren.

Bislang sind hochwertige Performance-Tools und High-End Technologien den großen Sportclubs vorbehalten geblieben. Da die Schuss- und Leistungsermittlung mittlerweile zum Standard eines jeden Fußballtrainings gehört, wollen jedoch auch kleine Fußballvereine oder Kreisligisten mit nur begrenzten monetären Mitteln auf erschwingliche Leistungsanalysetechniken zurückgreifen, um ihr Spiel und die Aufstellung der einzelnen Spieler nachhaltig zu verbessern.

Daten statt Glück – Technologie auf dem Spielfeld

Fieldwiz bietet deshalb jetzt „Quantified Self“-Technologie auch für Clubs mit nur kleinem Budget. Das eigenständige Tool besteht aus einem etwa streichholzschachtelgroßen, 45 Gramm schweren Messgerät. Dieses wird in einer Weste am Rücken des Spielers getragen und beinhaltet einen präzisen GPS-Sender sowie einen Beschleunigungsmesser.

Am Ende eines jeden Spiels synchronisiert sich Fieldwiz über Bluetooth oder USB mit mobilen Endgeräten. Auf der dazu gehörigen App werden die Daten über ein benutzerfreundliches Interface dargestellt und können außerdem auch auf der Webseite eingesehen werden. Per Replay-Funktion werden so die einzelnen Spielphasen jedes einzelnen Fußballspielers analysierbar.
Über eine Hitzekarte können Spieler und Trainer einsehen, auf welchen Teilen des Spielfeldes man sich vorwiegend bewegt hat. Zusätzlich werden die Zeit, die gelaufenen Distanzen sowie das Zeit-Distanzverhältnis eines absolvierten Spiels angezeigt. Beschleunigungen und Sprints sowie Geschwindigkeitsstatistiken runden das erbrachte Leistungsprofil des Fußballspielers ab.

Die Auswertung der präzisen Daten schafft die perfekte Grundlage für wichtige Strategieentscheidungen. Spielzüge und Positionen können anhand genauer Ergebnisse bewertet und optimiert werden. Fieldwiz erlaubt es Trainern und Team, die Unterschiede zwischen der gegenwärtigen und der gewünschten Leistung zu erklären und stellt damit ein Bildungs- und Demonstrationstool für die Mannschaft dar.

Aus Liebe zum Spiel

„Wir lieben neue Technologien und wir lieben Fußball und möchten es jedem Team ermöglichen, seine Spielverläufe individuell zu analysieren und somit nachhaltig zu optimieren“, so Fieldwiz Co-Founder Julien Moix. Gemeinsam mit den beiden Finanzexperten Lionel Yersin und Michaёl Dizerens gründetet er Fieldwiz im Oktober 2013 in Lausanne. Seit dem sind die vier Schweizer nicht mehr nur auf dem Fußballfeld ein unschlagbares Team.

Bei der Entwicklung des digitalen Trainingshelfers nutzten sie vor allem ihre langjährige Spielererfahrung auf dem Platz. Bislang haben sie Fieldwiz an über 100 Spielern getestet und fortwährend weiterentwickelt. Die Arbeit auf und am Spielfeld hat es ihnen ermöglicht, ein Tool zu schaffen, dass es jedem Spieler und auch den kleinsten Clubs ermöglicht, das Niveau ihres Spiels zu steigern.

Sport

Informationen zum Autor

Christoph David Schneider

Christoph David Schneider

Christoph ist Gründer vom Onlinemagazin Startstories. Zurzeit studiert er Business Information Management (B.Sc.) an der Hochschule Osnabrück.