pakadoo – mit einem Klick das Paket ins Büro fliegen lassen

0
pakadoo - mit einem Klick das Paket ins Büro fliegen lassen

Wer kennt das nicht? Vor drei Tagen noch gemütlich von zu Hause aus im Onlineshop bestellt und nun kommt die Lieferung natürlich genau mal wieder in der Zeit, in der keine vollzeitbeschäftigte Person zu Hause ist. Es beginnt die Odyssee – die Suche nach dem Paket. Auf dem Abholschein steht eine unverständlich gekritzelte Adresse, die eigentlich ganz in der Nähe sein sollte, das Paket ist beim Nachbarn, der ebenfalls selten zu Hause ist oder unsere Sendung wurde in der Paketstelle, zu der wir es erst am Wochenende schaffen, hinterlegt.

Jährlich werden in Deutschland 2,8 Mrd. Pakete verschickt. Davon kommen rund 560 Millionen nicht beim ersten Zustellversuch an. Das Zustellproblem kennt fast jede Person, die bereits online bestellt hat. Doch alternative Angebote, wie die Same-Day-Delivery Option, Feierabendzustellung sowie die Zeitfensterlieferung ist den meisten Online-Shoppern dann doch zu teuer. Zwar steigt das Angebot der Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern die Möglichkeit einräumen, Pakete am Arbeitsplatz geliefert zu bekommen, doch aktuell beläuft sich diese Zahl auf nur 5 Prozent. Dabei wünschen sich laut einer Studie von Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC rund 60 Prozent der Arbeitnehmer diese Möglichkeit, Tendenz steigend. Im Konflikt um die Zustellung von Paketen auf der letzten Meile, reifte das Konzept von pakadoo. Das Startup ist der erste Anbieter, der mittels cleverer Logistik-App die Entgegennahme und Retouren von Privatpaketen am Arbeitsplatz professionell managt.

Das Team hinter pakadoo

pakadoo ist eine Innovation der LGI Logistics Group International GmbH – einem der zehn größten deutschen Kontraktlogistikunternehmen. Große Firmennamen wie HP und IBM nutzen bereits den Service, hinzukommen Partnerschaften mit Anbietern wie shipcloud. Hinter der cleveren Lösung mit dem Kakadu steht der Logistik-Experte Markus Ziegler.

Markus Ziegler: Mit dem Service von pakadoo erreichen wir Arbeitnehmer dort, wo sie den Großteil ihres Tages verbringen. So schaffen wir mehr Flexibilität und Freiheiten für Arbeitnehmer und steigern Nachhaltigkeit und Attraktivität der Arbeitgeber. Im Jahr 2015 werden pro Kopf 1.200 EURO online ausgegeben. Mit flexiblen Versandoptionen, wie mit pakadoo wollen wir das viel genutzte Online-Shopping einfacher und bequemer gestalten und für Carrier und Online-Shops die Liefer- und Retouren-Convenience stärken.

Sicherer Paketempfang mit QR-Code

pakadoo bietet großen Unternehmen einen kostenlosen Service, der das Handling von Privatpaketen schnell, sicher und transparent macht. So funktioniert es: Unternehmen können einen pakadoo point an einem bereits existierenden Wareneingang, an der Poststelle oder am Empfang einrichten. An diesem werden eintreffende Privatpakete mittels pakadoo App sicher empfangen und aufbewahrt. Die sichere Auslieferung erfolgt über PIN und QR-Code, den der Online-Shopper per Mail erhält. Das alles dauert insgesamt nur 70 Sekunden. Der Service von pakadoo – einschließlich der pakadoo App sowie der Schulung des Personals und der Support-Hotline ist kostenfrei.

Paketlieferung mit einem guten Gewissen

Das work-life-logistics Startup ermöglicht Mitarbeitern, ihre Pakete vollkommen unabhängig vom Paketdienst direkt im Büro in Empfang zu nehmen. Durch dieses Konzept sparen Paketlieferanten und Arbeitnehmer die mehrfachen Transportwege und tun auf diese Weise auch noch etwas Gutes für die Umwelt: Zustellungen werden gebündelt und somit sinkt der Spritverbrauch und die CO2-Emissionen. Ein Unternehmen mit einer Größe von 500 Mitarbeitern beispielsweise spart 3t CO2-Emissionen und 750 Stunden Zeit für seine Mitarbeiter. Die Straßen in der Stadt werden nicht mehr von Transportwagen blockiert, da die Anlieferung von Sendungen gebündelt wird und vorrangig in Gewerbegebieten stattfindet. Doch nicht nur die Arbeitnehmer und die Umwelt profitieren von pakadoo. Die Vorteile für Arbeitgeber liegen vor allem in gesteigerter Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterzufriedenheit: pakadoo spart den Mitarbeitern wertvolle Zeit und steigert so ihre Zufriedenheit und Motivation – ein gewichtiges Argument für die Rekrutierung und Bindung qualifizierten Personals. Zudem zahlt pakadoo positiv auf die Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit durch Verbesserung der Work-Life-Balance ein, da der Gang zum Paketshop oder zur Postfiliale entfällt.

Wie sieht die Zukunft für pakadoo aus?

Ob sich der Service von pakadoo durchsetzten kann wird sich zeigen. Vorteile gibt es definitiv für die Umwelt und uns Menschen. Jedoch werden in den kommenden Jahren noch deutlich mehr Pakete versendet als bisher. Wir sind also gespannt auf die Entwicklung in der Zukunft.

Informationen zum Autor

Christoph David Schneider

Christoph David Schneider

Christoph ist Gründer vom Onlinemagazin Startstories. Zurzeit studiert er Business Information Management (B.Sc.) an der Hochschule Osnabrück.