Interview mit Julia Schlüter, Geschäftsführerin der Gourmetbox

0
Julia Schlüter Geschäftsführerin der Gourmetbox | Quelle: Gourmetbox

Die Gourmetbox ist eine Überraschungsbox, die von Genießern und Hobbyköchen abonniert wird. Mit diesen Worten bringt Julia Schlüter, die Leiterin des Gourmetbox-Teams das Konzept auf den Punkt. In diesem Interview erfahrt ihr, was man als Kunde von der Gourmetbox erwarten kann und für wen sie eigentlich gedacht ist. Zudem erhaltet ihr einige interessante Hintergrundinformationen zu Gestaltung und Zusammensetzung der Box.

Wie kam es zu der Gründung der Gourmetbox und wie ist die Idee entstanden?

Die Bertelsmann-Tochter DirectGroup Germany hat das Geschäftsmodell „Gourmetbox“ gegründet und schließlich nach einem erfolgreichen Start in die Hände der metacrew group aus Osnabrück gegeben. Die DirectGroup Germany möchte sich in Zukunft im Bereich des Abo-Commerce stärker auf die „Pink Box“ konzentrieren und hat daher die Gourmetbox der metacrew group anvertraut.

Was beinhaltet die Gourmetbox?

Die Gourmetbox ist eine Überraschungsbox, die von Genießern und Hobbyköchen abonniert wird. Alle 2 Monate versenden wir in einem Paket 6-8 Köstlichkeiten, manchmal ist auch ein kleiner Küchenhelfer dabei. Pro Box kostet das im Offenen Abo (jederzeit kündbar) 24,95 EUR, es gibt aber auch Staffelpreise.

Was sind die sogenannten Gourmet-Punkte?

Die Gourmetpunkte sind Bonuspunkte, die die Abonnenten für verschiedene Leistungen wie etwa das Ausfüllen von Fragen der Hersteller an die Kunden erwerben können. Die Punkte können gesammelt und wiederum für eine Gratis-Box eingelöst werden.

Wie werden die Markenprodukte ausgewählt?

Buchstäblich geht das nach Geschmack. Wir sind viel unterwegs, kaufen ein, kochen, probieren und sammeln so Favoriten, die wir dann zur Teilnahme an der Box einladen.

Wer stellt die monatliche Gourmetbox zusammen? Nach welchen Kriterien?

Das geschieht bei uns im Haus im Gourmetbox-Team. Wir treffen uns oft nach dem Wochenende mit neuen Köstlichkeiten wieder und bringen dann Ideen ein.

Welche Kriterien muss ein Partner von Gourmetbox erfüllen?

Das Produkt muss spannend sein. Es muss den Genießer überzeugen. Das kann ein Manufaktur-Produkt sein, wie etwa die handgerührte Marmelade aus der Marmeladenmanufaktur in Münster oder auch ein hochwertiges und einfach köstliches Produkt, das aber von der Zielgruppe und Marktdistribution her deutlich breiter angelegt ist – aber trotzdem die Stecknadel im Heuhaufen sein kann.

Wird es irgendwann auch möglich sein, öfter eine Gourmetbox zu erhalten?

Möglich ist so vieles – wir haben noch ganz ganz viele Ideen

Welche Liefergebiete bedient die Gourmetbox derzeitig? Wird das irgendwann noch ausgeweitet?

Aktuell liefern wir deutschlandweit.

Wie wird sichergestellt, dass die Produkte immer frisch und hochwertig beim Kunden ankommen?

Wir stellen das durch die Auswahl der Produkte sicher: Es müssen Dinge sein, die an sich eine „Grundhaltbarkeit“ aufweisen, also keiner besonderen Kühlung bedürfen. Und dann liegt natürlich viel an der gekonnten Logistik, die Box hübsch und gleichzeitig transportsicher zu packen. Hier haben wir einen wunderbaren Partner, der das sehr gut für uns löst.

An welche Zielgruppe dirigiert sich die Gourmetbox?

Im wesentlichen an alle, die sich für gutes Essen interessieren und nicht speziell auf eine Ernährungsphilosophie eingeschworen sind.

Welche Rückmeldung oder Bewertung bekommt die Box? Versuchen Sie auch Kritik umzusetzen?

Wir sind dankbar für alle Anregungen – gerade mit Kritik kann man wachsen. Mittlerweile haben wir ein gutes Gefühl dafür, welche Produkte unsere Abonnenten mögen.

Was können wir in der Zukunft von der Gourmetbox erwarten?

Seien Sie gespannt, wir haben noch einiges vor!

Abo-Commerce

Informationen zum Autor

Christoph David Schneider

Christoph David Schneider

Christoph ist Gründer vom Onlinemagazin Startstories. Zurzeit studiert er Business Information Management (B.Sc.) an der Hochschule Osnabrück.