Startup Battle und junge Gründer auf der IdeaLab!-Konferenz

0

Am 10. Oktober ist die IdeaLab! 2014 gestartet und gleich am ersten Tag hat sich gezeigt, dass diese Konferenz für interessante Reden steht, denn in einer persönlichen Atmosphäre haben erfahrene Redner ihre Erfahrungen geteilt. Dabei haben diese Redner nicht nur von ihrer Berufsgeschichte erzählt, sondern den jungen Studenten oder Gründern auch nützliche Tipps gegeben, wie sie ihre Softskills verbessern können.

Motivierende Reden von erfahrenen Geschäftsleuten

Rund 400 Teilnehmer waren auch in diesem Jahr wieder auf der Konferenz, die bereits seit vielen Jahren Studenten und erfahrene Redner sowie Investoren die Möglichkeit gibt, sich auszutauschen. Dies gilt vor allem für Studenten, die Interesse daran haben später ein eigenes Unternehmen zu gründen, denn hier können sie sich intensiv mit erfahrenen Unternehmern unterhalten.
Hier hat besonders Oliver Samwer am ersten Tag einen besonderen Eindruck hinterlassen, denn dieser ist direkt aus Indien gekommen, um den Studenten über den Börsengang seines Unternehmens zu berichten. Dabei hat er in seiner Rede viele interaktive Elemente genutzt, um die Zuhörer mit einzubeziehen und sie besonders zu motivieren. Im Allgemeinen wurden die Teilnehmer durch die verschiedensten Reden dazu animiert auch mal ein berufliches Risiko einzugehen, denn die Chancen, die sich hieraus ergeben, sind besonders groß und sorgen dafür, dass das spätere Berufsleben aufregend und abwechslungsreich ist.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Aber nicht nur die Vorträge machen die IdeaLab! so besonders, denn auch das weitere Programm ist ganz darauf aufgebaut, den interessierten Studenten eine Plattform zu geben, sich auszutauschen. Hierfür wurden Workshops organisiert und sogar eine Art Speed Dating mit den Gründern wurde angeboten und durchweg positiv aufgenommen. Dabei lernt man im Laufe des Tages die verschiedensten Leute kennen und kann so ganz unterschiedliche Erfahrungen sammeln. Zum Ende des ersten Tages wurde ein gemeinsames Essen zu sich genommen, welches das familiäre Umfeld noch einmal unterstreicht.

Das Startup Battle am zweiten Tag

Die IdeaLab! konnte die Teilnehmer aber auch am zweiten Tag noch begeistern. Zuerst standen erneut einige Vorträge von CEOs großer Unternehmen auf dem Programm. Hier wurde beispielsweise von Adora Cheung (CEO von Homejoy) oder Frédéric Mazellas (CEO von blablacar) noch einmal betont, dass die Bindung zu den Menschen bei einer Unternehmensgründung sehr wichtig ist. Wir konnten mit Adora Cheung und Frédéric Mazellas exklusive Interviews über Ihre Startups führen welche wir bald veröffentlichen.

Einen ganz besonderen Eindruck konnte aber Josh Miller, Gründer von Branch, hinterlassen, denn dieser präsentierte den Verlauf seiner Unternehmensgründung auf eine humorvolle Weise und blieb sogar noch mehr in Erinnerung als die anderen Redner. Aber auch nach den Reden standen am zweiten Tag noch zahlreiche Punkte auf dem Tagesplan.
Hierzu gehörte auch das Startup Battle of the Cities, welches Unternehmen aus elf Ländern die Möglichkeit gab, ihre Projekte vorzustellen und dabei besonders die eigene Stadt mit einzubeziehen. Durchsetzen konnte sich in diesem Kampf der Städte schließlich der Gründer Johann Jenson mit seinem Startup SleepOut welches einzigartige Unterkünfte in Afrika anbietet.

Doch auch die IdeaLab!2014 musste einmal zu Ende gehen und so kamen am zweiten Abend ebenfalls noch einmal alle Teilnehmer, Helfer und Organisatoren zusammen, um im Gewölbekeller das Abendessen zu genießen und auf der folgenden Party noch einmal alles reflektieren zu können.

Weiterführende Links:

Informationen zum Autor

Christoph David Schneider

Christoph David Schneider

Christoph ist Gründer vom Onlinemagazin Startstories. Zurzeit studiert er Business Information Management (B.Sc.) an der Hochschule Osnabrück.